Herbstkonzert der Sinfonietta Aller-Weser

Aula des Domgymnasiums Verden, Grüne Straße 32

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Das Herbstkonzert der Sinfonietta Aller-Weser wird in diesem Jahr von Tillmann Benfer als Gastdirigent geleitet. Bei der Programmgestaltung hat er sich von zwei Komponistenjubiläen inspirieren lassen: Max Reger hat in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag und für César Franck feierte die Musikwelt bereits im letzten Jahr den 200. Geburtstag.

Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem Konzert ein.

Der Orchestervorstand der Sinfonietta Aller-Weser

 

Max Reger (1873-1916) ist vor allem durch seine Kompositionen für Orgel bekannt geworden, hat jedoch auch Kammermusik und Orchesterwerke komponiert. In „Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart“, op. 132 verwendet er ein sehr eingängiges Thema aus Mozarts Klaviersonate in A-Dur, das beim Zuhören schnell zum Ohrwurm wird. Dazu entwirft er zunächst acht abwechslungsreiche Variationen, in denen er das Thema mit seiner eigenen Tonsprache raffiniert umspielt und verändert und schließlich in der letzten Variation eine Art eigene Fantasie dazu schreibt. In der darauf folgenden Fuge, die dem Mozart-Thema in der Tonart und im Takt ähnelt, verwendet Reger zunächst ein eigenes Thema, bevor dann ganz am Schluss der Bogen zu Mozarts Thema erneut gespannt wird.

César Franck (1822-1890) hatte im Laufe seines Lebens in Paris an verschiedenen Kirchen Organistenstellen inne. Dennoch komponierte er auch weltliche Musik. In einer Zeit, zu der die Menschen in Paris sich besonders für die Opern begeisterten, wendete er sich der Gattung der Sinfonie zu. Die Sinfonie in d-moll komponierte er 1886-1888, also gegen Ende seines Lebens und auf dem Höhepunkt seines musikalischen Schaffens. Darin gibt es viele schöne Melodien, große dynamische Gestaltung und weite musikalische Bögen zu entdecken. Als besondere Instrumente ergänzen das Englischhorn und die Harfe das Orchester.

Zurück

04258 284 mail@eule-ev.de Kontaktformular